..., hausgemachte Nudeln

 sind vom Geschmack her nahezu unübertrefflich.

Darum haben wir uns entschieden, in eine Nudelmaschine zu investieren und stellen die Eiernudeln nun selber her. Dabei sparen wir nicht an den Zutaten, denn der Geschmack steht an erster Stelle. Wir verwenden nur unsere eigenen, frischen Bio-Eier (mindestens 25-30 % Anteil) und den hochwertigen Bioland-Hartweizengrieß.

Zur Zeit stellen wir folgende Nudelformen her:

-Suppennudeln

-Bandnudeln breit

-Bandnudeln schmal

-Zöpfli

-Spaghetti (in Nester gerollt)

Eiernudeln sind wertvoller als andere Teigwaren. Durch die Zugabe von Eiern wird die biologische Wertigkeit erhöht. Weizen und Eier ergänzen sich ideal. Die Aminosäuren, die im Hartweizen nur in geringer Menge vorkommen, z.B. das Lysin, sind im Ei stärker vertreten, so dass die Kombination der beiden Rohstoffe eine Nudel mit einer ausgezeichneten Proteinqualität ergibt. Hartweizen ist für die Nudeln wichtig, weil er sie beim Kochen in Form hält und Ihnen den schönen Al-dente-Biss gibt.

Kaum Fett und wenig Kalorien
Nudeln machen nicht dick. Sie enthalten kaum Fett und nur wenig Kalorien. Teigwaren gehören vielmehr zu den Lebensmitteln, die von Ernährungsexperten empfohlen werden.  Teigwaren mit Ei haben einen Fettanteil von weniger a
ls drei Prozent. Eiernudeln zählen damit zu den "schlanken" Lebensmitteln.


Gute Nudeln brauchen Eier!